InDesign – GREP-Stile nutzen

Keine Trennung für bestimmte Begriffe.

In einem InDesign-Dokument soll ein bestimmtes Wort nie getrennt werden. Normalerweise setze man in diesem Fall einen sogenannten „bedingten Trennstrich“ an den Anfang des Wortes, um die Trennung zu unterbinden. (Shift + Strg + Bindestrich). Im Einzelfall ist dies ganz brauchbar, aber bei einem langen Text und einem vermehrten Vorkommen des bestimmten Wortes recht mühselig.

Ein Absatzformat mit GREP-Stil (Global Regular Expressions Print) und einem zusätzlichen verknüpften Zeichenformat ist eine schnelle und sichere automatisierte Lösung.

In der hier beigefügten PDF-Datei wir die Lösung Schritt für Schritt anhand von Screenshots erklärt.

GREP-Stile nutzen – PDF

Expression Loop in After Effects

Möchte man in Adobe After Effects ein sich mehrmals wiederholende Animation erstellen ist es sinnvoll und zeitsparend sich der Expression Loop zu bedienen.

Doch welche Möglichkeiten bieten einem die verschieden Loops in After Effects und was bewirken die 4 verschiedenen Schleifeneigenschaften?

In der hier angehängten PDF-Datei werden die verschiedenen Arten dieser wichtigen Expression erläutert.

Expression Loop in After Effects PDF

The Bézier Game

Auf der Website von Mark MacKay können Sie die Eigenschaften des Zeichenstift-Werkzeugs kennen lernen und ausprobieren. In einer einfachen und spielerischen Art und Weise wird das wichtigste Werkzeug der Vektorgrafik-Erstellung
mit alle seinen Funktionen erklärt. Danach kann online an vorgefertigten Grafiken geübt werden.
hier geht’s zur Website.

Sehr schön gemacht!